Es geht weiter! Anmeldung ab sofort für alle Kurse möglich...

Durchgedreht und trotzdem in Deiner Mitte?

Übe an der Töpferscheibe!

Tauche ein in die gegensätzliche Welt des Tons. Warm und kalt, weich und hart, zerbrechlich und stabil…Erde und Stein. Beim Töpfern lernst Du nicht nur die Grenzen des Materials und Deine eigenen Grenzen kennen – Du lernst auch los zu lassen und zu akzeptieren, dass Du nicht allein für das Ergebnis verantwortlich bist. 

Warum töpfern cool ist...

Erlebnis in der Gruppe

Aufgeregt und voll gespannter Erwartung betrittst du den Raum. Schnupperst den typischen Geruch einer Töpferwerkstatt: ein bisschen nach Erde, staubig, warm, nach Wasser, kühl. Ein bisschen erinnert es an den Geruch nach einem Gewitter - aber auch ganz anders....
Mit dabei sind Deine Freunde, die Kinder und Eltern oder auch Dir noch unbekannte andere Töpferbegeisterte oder -neugierige.
Zunächst sind alle sehr aufgeregt und stellen viele Fragen. Nach ungefähr einer Stunde kommt die "Töpferstille": alle werkeln und bazeln.
Es herrscht Ruhe. Äußerlich - und vielleicht auch in Dir drinnen?

Ergebnis in der Tasche

Nach einem Rundgang, in dem die einzelnen Schritte bis zum fertig gebrannten Stück vorgestellt werden, nimmst Du Dir ein Holzbrett und sicherst Dir einen Arbeitsplatz.
Du bekommst eine umfassende Einführung in sämtliche Techniken, die Du mit Ton anwenden kannst. Es gibt umfassendes Bildmaterial, das Dich inspiriert oder Du hast schon eine Idee mitgebracht. Von der Kursleiterin bekommst Du die richtige Menge Ton in den gewünschten Farben.
Du setzt die Idee um.
Ein Paar Wochen später bekommst Du eine Mail und kannst die fertigen Stücke abholen.